Marktgemeinde
Gleinstätten

Pistorf 160
8443 Gleinstätten

Amtsstunden (persönlich und telefonisch):
MO, MI, DO: 7:00 - 12:00 Uhr
DI und FR: 7:00 - 15:00 Uhr

Telefon:
03457 22 15

E-Mail:
gde@gleinstaetten.gv.at

Neuer Termin der Gemeinderatswahl - 28. Juni 2020

Der Ersatztermin für die wegen der CoV-Krise verschobenen Gemeinderatswahl wurde Anfang Mai festgelegt.

Am 28. Juni 2020 werden alle GemeindebürgerInnen gebeten, von ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen und einen neuen Gemeinderat zu wählen. 

Um die Hygienevorschriften einzuhalten und den WählerInnen genügend Platz bieten zu können, um entsprechend Abstand zu halten, werden die Wahllokale verändert:

Das Wahllokal im Marktgemeindeamt wird in die Sulmtalhalle verlegt.

Das Wahllokal im Schloss Gleinstätten bleibt aufrecht, aber es wird im Schlosshof errichtet. 

 

Aufgrund der einmaligen Situation, gibt es für viele WählerInnen natürlich noch weitere Fragen, die wir kurz zusammenfassen möchten: 

 

  • Ich habe am vorgezogenen Wahltag oder über die Option Briefwahl meine Stimme bereits abgegeben. Muss ich noch einmal wählen?

Nein, Ihre Stimme behält ihre Gültigkeit.

  • Wenn ich im März bereits eine Wahlkarte beantragt habe und sie noch nicht abgegeben habe – bis wann muss ich diese abgeben?

Alle bisher ausgestellten Wahlkarten behalten ihre Gültigkeit, die Wahlkarten können bis zum 28. Juni abgegeben werden.

  • Wird es vor dem neuen Wahltag noch eine weitere Möglichkeit geben, eine Wahlkarte zu beantragen?

Ja, die Landesregierung hat beschlossen, dass für den Wahltermin am 28. Juni wieder Wahlkarten ausgestellt werden können. Diese können beim Gemeindeamt, schriftlich oder mündlich bis Mittwoch, 24. Juni und nur mündlich bis Freitag, 26. Juni, 12 Uhr, beantragt werden.

  • Wer kann eine Wahlkarte beantragen?

Alle Personen, die bis jetzt noch keine Wahlkarte beantragt haben!

  • Was passiert, wenn ich am vorgezogenen Wahltag gewählt habe und danach (vor dem 28. Juni) meinen Wohnsitz in eine andere Gemeinde verlege?

Ihre Stimme gilt dann nach wie vor für Ihre alte Wohnsitzgemeinde.

  • Wird sich das Wählerverzeichnis ändern und ein neuer Stichtag festgelegt? Darf ich wählen, wenn ich inzwischen 16 Jahre alt geworden bin?

Nein, das Wählerverzeichnis und die Anzahl der wahlberechtigten Personen bleiben gleich. 

  • Was passiert, wenn ich noch nicht gewählt habe und vor dem neuen Wahltag meinen Wohnsitz in eine andere Gemeinde verlege?

Nachdem das Wählerverzeichnis unverändert bleibt, können Sie nur in Ihrer alten Gemeinde, also am alten Wohnsitz, Ihre Stimme abgeben.